„niemand ist eine insel“ – dieser buchtitel könnte eine kurzbeschreibung systemischer therapie sein.
systemische therapie hat sich ursprünglich aus der familientherapie entwickelt und ist ein vom bundesministerium für gesundheit anerkanntes eigenständiges therapeutisches verfahren, das

  • auch das beziehungssystem, in das jede/jeder eingebettet ist, beachtet
  • hinderliche beziehungsmuster deutlich werden lässt
  • ressourcen aktiviert
  • durch das entdecken neuer sichtweisen handlungsspielräume erweitert und bei veränderungsprozessen begleitet

charakteristisch für die systemische therapie ist neben der ressourcen- und lösungsorientierten haltung auch häufig die arbeit mit genogramm, familienbrett oder familienaufstellung.

systemische therapie findet statt als:

  • einzeltherapie
  • paartherapie
  • familientherapie
Methode
person
angebot
methode
patienteninfo
links
kontakt